Kirchenmusik Vol.1
StartseiteBilderReinhörenKomponistenKünstlerKaufenVeranstaltungenPresse

Künstler

Quartetto Luigi Tomasini

 

László Paulik, Erzsébet Rász, Violine
Éva Posvanecz, Viola
Balázs Máté, Violoncello

 

Die Musiker fanden sich während des Studiums an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest. Im Bereich der authentischen Aufführungspraxis alter Musik haben sich die vier Streicher in Europa etabliert und musizieren in internationalen Ensembles wie Anima Aeterna, Les Musiciens du Louvre, Le Concert des Nations, Niederländischer Bachverein, Wiener Akademie und Neue Hofkapelle München. Der Namenspatron des Quartetts ist Luigi Tomasini (1741 – 1808). Er war ein heraus-ragender Violinist, Komponist und enger Freund von Joseph Haydn. Er war dadurch an zahlreichen Uraufführungen haydnischer Streichquartette und Violinkonzerte beteiligt. Darüber hinaus machte er sich als langjähriger Konzertmeister des legendären Hoforchesters der Herzöge Esterházy einen Namen.



Christoph Hammer

 

Christoph Hammer legte 1985 das Abitur am Max-Reger-Gymnasium in Amberg ab. Anschließend studierte er als Stipendiat der Stiftung Maximilianeum und der Studienstiftung des Deutschen Volkes Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität München und der University of California in Los Angeles. Seit 1989 konzentriert er sich auf das Spiel historischer Tasteninstrumente, insbeson-
dere des Hammerklaviers. Als Solist, Liedbegleiter und Kammermusiker hat er sich einen inter-nationalen Ruf erworben. Regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit Ensembles wie dem Concerto Köln, L’Orfeo, Nederlands Kammerorchest, Prager Kammerorchester. Ein Gleiches gilt für die Arbeit mit namhaften Gesangs- und Instrumentalsolisten wie Emma Kirkby, Rufus Müller, Martin Bruns, Jan Kobow, Axel Köhler, Dominik Wörner, Anton Steck, Reinhold J. Buhl, Guido Larisch, Martin Sandhoff, Florian Deuter u.a. er hat zahlreiche Einspielungen bei Oehms Classics, beim BR und dem ORF vorgelegt. 1996 gründete er die Neue Hofkapelle München, mit dem er weithin unbekannte Musik des 17. und 18. Jahrhunderts der bayerischen Residenzen und Kirchen, z. B. aus München und Regensburg, wieder aufführt. 2003 eröffnete er zusammen mit Florian Timm und Ralf Jaensch die »Residenzwoche München« als jährliches Festival für Alte Musik. Christoph Hammer wurde 2002 mit dem Kulturförderpreis des Freistaats Bayern und 2004 mit dem Preis der Bayerischen Volksstiftung ausgezeichnet.


Zur Startseite
Kontakt und
                Impressum
Stadt
              Regensburg